goethe-schiller-beitrag
Sie befinden sich hier:    Gymnasium > Unterricht > Sprachen > Fachprofil Deutsch

Fachprofil Deutsch

Das Fach Deutsch vermittelt als „Basis- oder Leitfach“ Grundkenntnisse und Grund­fertigkeiten, die auch für andere Fächer wichtig und nützlich sind. Darunter fällt zuvorderst die ordentliche Beherrschung der Muttersprache in Wort und Schrift. Der Erwerb und die Einübung von Lese- und Textverarbeitungstechniken, die Schu­lung des Abstraktionsvermögen und der Argumentation sowie die verständliche Darstellung eigener und fremder Gedanken sind Voraussetzungen für zuverlässige, sach-, situations- und partnergerechte Kommunikation, für Verarbeitung, Erwerb und Weitergabe von Wissen, Kenntnissen und Fertigkeiten in allen Fachbereichen.

Die produktive Auseinandersetzung mit Literatur schult Kreativität, Urteilskraft, Einfühlungsvermögen, Verständnis für andere und anderes, bereitet nicht zuletzt Freude an der eigenen Ausdrucksfähigkeit, an der Muttersprache sowie an Sprache ganz allgemein.

Zusätzlich und parallel zum Unterrichtsprogramm in Deutsch bieten wir:

  • Intensivierungsstunde in Jahrgangsstufe 5 als zusätzliche praktische Übungs­möglichkeit, zur Einübung, Vertiefung und Erweiterung von Arbeitstechniken und Methoden und zur Vorbereitung des „Bamsentheaters“
  • Teilnahme am Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buch­handels in Jahrgangsstufe 6
  • Unter- und Mittelstufenbibliothek
  • Teilnahme an den Jahrgangsstufentests in den Jahrgangsstufen 6 und 8 bzw. in Jahrgangsstufe 8 an VERA statt Jahrgangsstufentest in jedem 3. Jahr, be­ginnend im September 2013, dann im September 2016 usf.
  • Schultheater: Bamsentheater am Ende von Jahrgangsstufe 5, Mittelstufen­theatergruppe, Oberstufentheatergruppe im Rahmen des Profilfachs „Drama­tisches Gestalten” bzw. „Theater und Film“, so dass pro Schuljahr mindestens zwei Theaterprojekte auf die Ettaler Schulbühne kommen
  • Pluskurs Deutsch für Jahrgangsstufe 10 zur Vorbereitung auf die Arbeitsweise, die Aufgaben- und Aufsatzformate in Oberstufe und Abitur.
  • Drittelung der Klassen in den Jahrgangsstufen 11 und 12
  • Schülerzeitung „Focus“
  • Deutsch als Fremdsprache

Zur Zeit benutzen wir das Lehrwerk „Deutschbuch, Band 5–12“ des Cornelsen Verlags.

Eine Übersicht über Anzahl und Art der verlangten Schulaufgabenformen in den einzelnen Jahrgangsstufen finden Sie unter Schulaufgaben im Fach Deutsch, über die Stundentafel und formale Anforderungen bei Schulaufgaben informiert Stun­dentafel/Formalia Deutsch.

 


Schulaufgaben im Fach Deutsch (Übersicht)

Jgst Anzahl Arbeits-
zeit
Lehrplan für G 8
5 4 max 60
  • 3 Erzählungen, ggf. 1 in Briefform [Fachschaftsbeschluss]
  • 1 Bericht (z.B. Unfallbericht)
6 4 max 60
  • Jahrgangsstufentest
  • 2 Erzählungen (auch als Bf. bzw. in Anlehnung an literarische Vorlagen)
  • 2 informierende Texte (auch als Bf., z. B. Bericht + adressatenbezogene Beschreibung)
7 4 max 60
  • 2 Zusammenfassungen (lit. Text + Sachtext, mit informierender Einl.)
  • 2 begründete Stellungnahmen (auch im Anschluss an einen Sachtext, z. B. Leserbrief)
8 4 60-90

 

  • Jahrgangsstufentest bzw. VERA-Test (2013, 2016, 2019 usw.)
  • 1–2 Inhaltsangabe/n (Sach- oder lit. Text (mit inform. Einl./Kernaussage)
  • 1–2 einf. Erörterung/en (auch im Anschluss an einen Text, z. B. Leserbrief)
  • 1 (Unterrichts)Protokoll [Fachschaftsbeschluss]
9 4 60-120
  • 1 Zf + Erschließung eines lit. Textes, evtl. mit Auswertung weiterer Texte (Bilder) zum Thema
  • 1 Zf + Analyse eines Sachextes, evtl. mit Auswertung weiterer Sachtexte (auch Bilder) zum Thema
  • 1 steig. oder dialektische Erörterung aus weiterem Erfahrungsbereich, auch im Anschluss an einen Text oder als Teil einer Textanalyse)
  • 1 Erörterung (auch text- oder materialgestützt) aus weiterem Erfahrungsbereich in freierer Form, z. B. als Kommentar
10 3 90-135
  • 1 Texterschließung (lit. Texte): wenige Fragen, umfassender Auftrag, auch in Verbindung mit/als Charakterisierung lit. Figuren
  • 1 Analyse eines Sachtextes in Verbindung mit Erörterungsauftrag, auch auf der Basis mehrerer Texte (auch Bilder)
  • 1 Erörterung von Sachverhalten + Problemen im Anschluss an einen Text; alternativ: freiere Formen wie Kommentar, Glosse, Redebeitrag
11 2 135-180

Komplexe Aufgabenstellungen in Anlehnung an die Abituraufgaben (auch Wahl zwischen analysierenden bzw. erschließenden und interpretierenden Aufgaben

  • Erschließen und Interpretieren von lit. Texten, auch materialgestützt
  • Erörtern von literarischen Texten
  • Analysieren und Erörtern von anspruchsvollen Sachtexten oder Sachverhalten und Problemen, auch in freierer Form, z.B. Kommentar, Rede, Essay alternativ materialgestütztes Verfassen eines informativen Textes
12 2
Abi
135-315 Komplexe Aufgabenstellungen in Anlehnung an die Abituraufgaben (auch Wahl zwischen analysierenden bzw. erschließenden und interpretierenden Aufgaben

  • Erschließen und Interpretieren von lit. Texten, auch materialgestützt
  • Erörtern von literarischen Texten
  • Analysieren und Erörtern von anspruchsvollen Sachtexten oder Sachverhalten und Problemen, auch in freierer Form, z. B. Kommentar, Rede, Essay

Abitur:

  1. Gedichtinterpretation (mit Hilfsmaterial oder Vergleich mit einem anderen lit. Werk)
  2. Interpretation eines Dramenausschnitts (Vergleich mit einem anderen lit. Werk oder mit Zusatztext)
  3. Interpretation eines Ausschnitts aus einem erzählenden Text (Vergleich mit einem anderen lit. Werk oder mit Zusatztext)
  4. materialgestütztes Verfassen eines informierenden Textes
  5. text- oder materialgestützte Erörterung mit journalistischer Variante, z. B. Kommentar (Textanalyse + Erörterung); länderübergreifend
    Themenbereiche von Aufgaben 4+5: Literatur, Medien, Sprache

 


Stundentafel/Formalia Deutsch

Stundentafel:

Jahrgangsstufe 5 6 7 8 9 10 11 12
Stundenzahl 4+2 4 4+1 4 4 3+1 4 4

Themenzahl in den Jahrgangsstufen 5–12:

Von begründeten Ausnahmen abgesehen (z. B. Bericht in Jgst. 5/6, Vorgangs­beschreibung in Jgst. 5/6, Textzusammenfassungen in Jgst. 7, Inhaltsangaben in Jgst. 8, erweiterte Inhaltsangaben in Jgst. 9), werden in Deutschschulaufgaben mehrere Themen zur Wahl gegeben.

Einlesezeit:

In den Jahrgangsstufen 5–7 darf die Schulaufgabenarbeitszeit von 60 Minuten nicht überschritten werden (vgl. GSO § 54, Abs. 5, Sätze 1 und 3). Je nach Schul­aufgabenart (z.B. Textzusammenfassungen, materialgestützte begründete Stellung­nahme in Jgst. 7) kann über die 60 min. Arbeitszeit hinaus zusätzlich eine angemessene Einlesezeit gewährt werden.

Darstellung:

Schulaufgaben verlangen eine inhaltlich angemessene, sprachlich zusammen­hängende und planvoll gegliederte Darstellung in ausformulierten Sätzen.

Gliederung:

Jeder Aufsatz verlangt nach einem „Schreibplan”, eine „Gliederung” wird zum ver­pflichtenden Aufgabenteil in den Jahrgangsstufen 7 und 8 für die erörternden Schul­aufgabenformen, ab Jahrgangsstufe 9 für alle schriftlichen Aufgabenformate.

Zugelassenes Hilfsmittel:

Ab Jahrgangsstufe 9 ist ein Rechtschreibwörterbuchzugelassen, das nach Erklärung des Verlages die Neuregelung der deutschen Rechtschreibung vollständig umsetzt.

Abituraufgabenformate Deutsch (Arbeitszeit 315 min, 08:00–13:15 Uhr):

  1. Gedichtinterpretation (mit Hilfsmaterial oder Vergleich mit einem anderen lit. Werk)
  2. Interpretation eines Dramenausschnitts (Vergleich mit einem anderen lit. Werk oder mit Zusatztext)
  3. Interpretation eines Ausschnitts aus einem erzählenden Text (Vergleich mit einem anderen lit. Werk oder mit Zusatztext)
  4. materialgestütztes Verfassen eines informierenden Textes
  5. text- oder materialgestützte Erörterung mit journalistischer Variante, z. B. Kommentar (Textanalyse + Erörterung); länderübergreifend
    Themenbereiche von Aufgaben 4+5: Literatur, Medien, Sprache