wandertag-beitrag

(Berg-)Wandertag

Der traditionelle Bergwandertag des Benediktinergymnasiums Ettal wurde dieses Jahr nach einem veränderten Konzept durchgeführt. Dies wurde deswegen nötig, weil nicht (mehr) – aus verschiedenen Gründen – davon ausgegangen werden kann, dass jede Schülerin und jeder Schüler (wie auch Lehrer*innen) eine 4–6stündige Bergtour mitmachen kann. Andererseits freuen sich manche schon länger genau darauf.

Daher wurde folgendes Konzept entwickelt: Je 2–3 Lehrer*innen erkunden eine Tour, von der sie glauben, dass sie für einen Wandertag tauglich ist, und bieten sie unter Angabe, wieviel Teilnehmer maximal zugelassen sind und für welche Jahrgangsstufen die Tour geeignet ist, an. Die Schüler*innen können auswählen, bei welcher Tour sie mitgehen wollen, und tragen sich in die entsprechende Liste ein.

Dieser neue Modus wurde allgemein begrüßt, von Schüler- wie von Lehrerseite – bis auf den Umstand, dass durch die Teilnehmerhöchstzahl sich nicht jeder seine Lieblingstour einschreiben konnte.

Ausgenomemn von diesem Konzept waren die 5. und 6. Klassen, weil in diesen beiden Jahrgangsstufen der Wandertag immer auch dazu dient, den Klassenverband zu stärken.

Traditionell blieb die zweitägige Bergtour für die Q12 mit Herrn Auberger. Diese Tour ist immer noch für viele ein Highlight!