Goetterolympiade2_w_beitrag

Bamsentheater

Die Götterolympiade

Am 14. Juli fand as diesjährige „Bamsentheater“ statt – wieder ein voller Erfolg vor allem für die Fünftklässler. Hier ein Auszug aus der Kritik von Uwe Reineke:

„Alle hatten ihre mit Gesangseinlagen ausgestalteten Auftritte, sorgten aber nur für Unruhe bei den Menschen. Die Göttereltern beendeten darum den olympischen Wettstreit und alles hätte sich in Harmonie aufgelöst, wenn nicht ein schlitzäugiger Pan seine Zweifel daran geäußert hätte.

Harmonie zeigte aber die Zusammenarbeit zwischen dem erstmalig beim Bamsen­theater mitwirkenden Musiklehrer Johannes Gruber, der das Singstück „Die Götter­olympiade“ ausgesucht hatte und der Sportlehrerin Michi Fuchs, die für die Tanz­einlagen zuständig war. Besonders aber auch die Zusammenarbeit mit dem alten Regiefuchs Franz Kümmerle, der dem Text und dem Spiel die notwendige Doppel­bödig­keit unterlegt hatte, die es so unterhaltsam machte. Stars waren trotzdem eindeutig die Ettaler Nachwuchsschauspieler und -musiker, die den Nachmittag mit praller Spielfreude füllten.“